Hier kann jeder Gast das Raumklima individuell regeln

All citizenM images: Richard Powers

citizenM

citizenM ist eine exklusive, auf mehreren Kontinenten vertretene Kette aussergewöhnlicher Konzepthotels mit hohem Komfort. Geschäftsidee des Unternehmens ist es, sowohl den Gebäudebesitz als auch den Hotelbetrieb in einer Hand zu belassen. Dies ermöglicht eine aussergewöhnliche architektonische Gestaltung und innovative modulare Bauverfahren – «Smart thinking» nennt citizenM seinen Ansatz. Die durchdachten Zimmer sind bis ins kleinste Detail durchgestylt und verfügen über eine individuelle Raumklimasteuerung.

Eine Herausforderung der besonderen Art

Mehrere Wünsche waren unter einen Hut zu bringen: Die Hotelgäste sollten die Temperatur selbst regeln können und der Energieverbrauch sollte denkbar gering sein. Ausserdem sollte in allen Hotels das gleiche hohe Komfortlevel gewährleistet sein, unabhängig von Temperatur und Luftfeuchtigkeit des jeweiligen geographischen Standorts auf der Welt. Die Zimmer der Kette sind klein, haben eine durchgehende Fensterwand an der Bettwandseite und keinerlei Heizkörper an den Wänden. Daher war es wichtig, dass die Klimaanlage nicht nur kühlen, sondern auch als Heizung fungieren kann. Sie musste äusserst kompakt sein und hohen technischen Anforderungen genügen. Zudem galt es, Zugluft im Bettbereich und störende Geräusche zu verhindern. Welche Lösung gab es, um all diese Anforderungen unter einen Hut zu bringen?

Um unseren Gästen ein positives Erlebnis zu ermöglichen, kamen wir auf die Idee, das perfekte Raumklima zu schaffen, das der Gast selbst regeln kann
Menno Hilberts, Design Construction Manager, citizenM

Eine massgeschneiderte Lösung

Dank einer engen, intensiven Zusammenarbeit zwischen Swegon und citizenMs Architekten konnte eine Lösung entwickelt werden, die citizenMs hohe Anforderungen erfüllte. Das flexible, betriebssichere System ermöglicht eine individuelle Regelung des Raumklimas durch die Hotelgäste und ist dennoch energieeffizient. Dank der eigens auf die Wünsche von citizenM zugeschnittenen Lösung kann jedes neue Hotel der Kette standortunabhängig den gleichen hohen Komfort gewährleisten wie die bestehenden Hotels. Auf diese Weise hat citizenM ein fertiges, optimales System erhalten, das bei der Projektierung neuer Hotels Ressourcen spart, da es sowohl Architekten als auch Bauunternehmen, Handwerksfirmen und Endanwendern Vorteile bringt.

Wie weiss man, ob der Plan aufgeht?

Indem man ein komplettes Hotelzimmer im Labor nachbaut und dann „in der Wirklichkeit“ Tests durchführt, damit jedes noch so kleine Detail analysiert und ausgewertet werden kann. Im Labor werden alle Situationen simuliert, die ein Klimasystem meistern muss: verschiedene Jahreszeiten und Klimazonen, alle erdenklichen Formen des Sonnenlichts und die verschiedenen Präferenzen und Verhaltensweisen der Hotelgäste. In Swegons Hightech-Labor können alle denkbaren Bedingungen und Benutzungsszenarien nachgestellt und getestet werden. Um die Ergebnisse korrekt zu interpretieren und aussagekräftige Erkenntnisse für das gewünschte Klimasystem zu gewinnen, braucht es jedoch vor allem eines: profundes Spezialwissen.

Produkte

Auswahl der Produkte, die für citizenM zum Einsatz kamen.

Technische Lösung

Die Lösung basiert auf zentral angeordneten Lüftungsgeräten GOLD mit den Komfortmodulen Paragon in jedem Zimmer. Damit das Raumklima individuell geregelt werden kann, wurde eine spezielle Steuerausrüstung für die citizenM-Hotels entwickelt.

Swegon hotels citizen m