Wasserwerksentfeuchter

Durch die zum Teil sehr niedrigen Wassertemperaturen in Rohrleitungen, Armaturen, Filter- und Pumpenanlagen kommt es zu einer Abkühlung der einströmenden Außenluft, deren Feuchte sich somit als Kondenswasser auf den kalten Oberflächen aller wasserführenden Anlagenteile niederschlägt. Hierdurch können erhebliche Schäden an den Installationen sowie am Bauwerk selbst entstehen.

Der Einsatz von Luftentfeuchtern in Wasserwerken dient daher dem Schutz betriebstechnischer Anlagen vor Korrosions- und Feuchteschäden. Konservierung und Erhaltung der Installationen sowie der Gebäudesubstanz sichern eine sofortige Einsatzbereitschaft.